Rote Bete Latte

Rote Bete Latte

Bunt und gesund! Hast du schon jemals einen Rote Bete Latte probiert? Wenn du Chai-Latte gerne trinkst, wirst du diesen pinken Latte lieben.

Er ist nicht nur farblich ein absoluter Hingucker, sondern schmeckt auch total aufregend. Obendrein wirkt er auch stärkend auf Körper und Geist: Die anregenden Gewürze unterstützen das Immunsystem, die Rote Bete wirkt entzündungshemmend, blutbildend, steigert kognitive und physische Leistung und ist gut für das Herz-Kreislauf-System. Er ist das perfekte Getränk vor dem Training, um deine Ausdauer und Energie für den Tag zu steigern.

Was ist ein Rote Bete Latte?

Ein Rote Bete Latte ist ein leuchtend rosafarbener "Milchkaffee", der ohne Kaffee zubereitet wird. Ein Rote Bete Latte besteht im Wesentlichen aus Rote-Bete-Saft, aufgeschäumter Pflanzenmilch und natürlicher Süße. 

Das Schöne am Rote Bete Latte ist, dass er koffeinfrei ist! Die Hauptzutat, der Rote Bete Saft, enthält kein Koffein und auch die anderen Zutaten nicht. Da es koffeinfrei ist, ist dieses Getränk sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet und bietet durch die nahrhaften Zutaten noch zusätzliche gesundheitliche Vorteile.

Gesundheitliche Vorteile von Roter Bete

Rote Bete ist ein sehr vielseitiges Gemüse. Sie ist vorwiegend für ihren erdigen Geschmack und ihr Aroma bekannt. Sie bringen nicht nur Farbe auf den Teller, sondern sind auch sehr nahrhaft und enthalten viele wichtige Vitamine, Mineralien und Pflanzenstoffe, dafür aber wenig Kalorien und Fett.

Sie sind außerdem eine gute Quelle für mehrere wichtige Nährstoffe, darunter Folsäure, Mangan und Kupfer. Rote Bete enthält außerdem eine hohe Konzentration an Nitraten, die zur Senkung des Blutdrucks beitragen können. Dies kann das Risiko von Herzkrankheiten und Schlaganfällen verringern.

Der Verzehr von roter Bete kann die sportliche Leistung steigern, indem sie den Sauerstoffverbrauch verringert und die Ausdauer verbessert. Außerdem enthält rote Bete Pigmente, die so genannten Betalaine, die eine Reihe von entzündungshemmenden Eigenschaften besitzen. Dies könnte sich in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit auswirken, denn chronische Entzündungen werden mit Krankheiten wie Fettleibigkeit, Herz- und Lebererkrankungen sowie Krebs in Verbindung gebracht. Rote Bete ist eine gute Quelle für Ballaststoffe, die sich positiv auf die Verdauung auswirken und das Risiko für verschiedene chronische Erkrankungen verringern.

Die geistigen und kognitiven Funktionen lassen im Alter naturgemäß nach, was das Risiko für neurodegenerative Erkrankungen wie Demenz erhöhen kann. Die in der Rübe enthaltenen Nitrate können die Gehirnfunktion verbessern, indem sie die Erweiterung der Blutgefäße fördern und so die Durchblutung des Gehirns verbessern.

IMG 3195

Rezept

Zutaten:

  • 1 Shot (ca. 40ml) frischen Rote-Bete-Saft*
  • eine Prise Zimt
  • eine Prise Ingwer
  • eine Prise weißer Pfeffer
  • eine Prise Chili
  • eine Nelke
  • 250 ml Hafermilch


Zubereitung:

  1. Gebe 1 Shot (ca. 40ml) frischen Rote-Bete-Saft mit einer Prise Zimt, Ingwer, weißen Pfeffer, Chili und einer Nelke in einen kleinen Topf*.
  2. Alles kurz aufkochen lassen. Währenddessen 250 ml Hafermilch aufschäumen und danach in den Topf gießen.
  3. Rote Beete Latte nach Belieben mit etwas Süße abschmecken und in ein Glas füllen.
  4. Und nun: Genießen! 


Hinweis:

Rote Bete ist nicht für jeden geeignet! Wenn du unter niedrigem Blutdruck leidest oder Blutdruckmedikamente einnimmst, solltest du deinen Arzt konsultieren, bevor du rote Bete zu einem regelmäßigen Bestandteil deiner Ernährung machst.


Enthält das Rezept noch eine Zutat, die du nicht verträgst? Kein Problem! Schicke mir einfach eine private Nachricht an die E-Mail hallo@toleroo.de und wir werden gemeinsam Ersatzzutaten finden, die mindestens genauso lecker sind.

*bezahlte Werbung durch das Amazon-Partnerprogramm


Disclaimer: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte wird keine Haftung übernommen. Indem Du dich entscheidest, die auf diesem Blogartikel enthaltenen Informationen zu nutzen, stimmst du automatisch zu, den Autor von allen Ansprüchen, Gerichtsklagen, Verlusten, Schadenersatzansprüchen, Rechtskosten und -auslagen jeglicher Natur, schadlos zu halten.

Noch keine Kommentare vorhanden

Dein Kommentar

Newsletter

Kochen und Schlemmen wie ein Gourmet - und das trotz Unverträglichkeiten? Abonniere meinen Newsletter und lerne, mit welchen Koch- und Gesundheitstipps du dein Leben endlich wieder in vollen Zügen genießen kannst. 

Beliebteste Beiträge

..